Fang an …. mein erstes Mal!

Du kannst noch so viel lesen, die Videos anschauen und zu Seminaren/ Workshops gehen.

Es nützt nichts. Ich möchte dir aus tiefsten Herzen einen schubs geben, dich zu trauen. Trau dich deinen ersten Kunden anzurufen. Trau dich und lass dich ein. Lass dich ein auf die Erfahrung auch wenn du noch so viel Schiss hast.

Ich habe selbst bei meinem ersten Telefonat einen riesen Affentanz gemacht und es hat zwei Wochen gedauert. Viele können es sich nicht vorstellen – aber es war so. Meine Hände waren klatschnass und es fiel mir so unfassbar schwer. Die ganzen alten „Hasen“ um mich herum, meine Leute daheim, die mir das nicht zutrauen und dann einen wildfremden Menschen anzurufen und ihr auch noch etwas zu verkaufen. Ich war so blind und hatte überhaupt keine Ahnung von dem, was ich da gerade tue. In dieser Sekunde habe ich nur eins verstanden und gelernt: es war plötzlich alles um mich herum nicht mehr wichtig. Alles was gezählt hat, war die Kundin am anderen Ende. Ich hatte das Gefühl direkt mit ihr verbunden zu sein. Ganz eng und nah. In diesen paar Sekunden, die das Gespräch dauert, waren alle Bedenken weg. Was noch da war, die Nervosität und nicht zu wissen, was ich sagen sollte – trotz Leidfaden, den ich zuvor auswendig gelernt hatte. Ich hatte schon ein Ziel vor Augen und wollte eine Reiseanzeige verkaufen und dennoch war ich gleichzeitig absichtslos in dem Moment, wo die Dame am anderen Ende sich mit Namen gemeldet hat.

Ich lade dich ein, dich auf diese Reise zu begeben und dein erstes Akquisegespräch zu führen. Du kannst dir alle möglichen Hilfsmittel zu eigen machen. Checklisten, einen roten Akquise-Gesprächs-Faden, Website und dann greifst du zum Hörer.

Es klingelt: dring, drinnnnng: Müller, Firma XYZ GmbH und nun bist du dran:
einatmen und beim Ausatmen sagst du deinen Namen: Vorname, Zuname, deine Firma,
Du hörst vom anderen Ende: ja, worum geht es?! oder was kann ich für Sie tun?
Hey, du bist im Gespräch und dein erstes Telefonat nimmt seinen Lauf.
Frage bzw. sag was du möchtest. Du willst Person Uxh aus Abteilung WW sprechen:
Also fragst du danach: Ich würde gerne mit Uxh aus der Abteilung WW sprechen. Können sie mich gerade durchstellen?
Oder du möchtest einen Termin: Dann frage nach einem Termin.
Du möchtest ein Seminar ausrichten: Dann frage danach. Erzähl einfach davon.

Oh – wow – du führst dein erstes Verkaufsgespräch. Wundervoll und wunderbar. Super und Klasse, das du dich getraut hast. Du bist über deinen Schatten gesprungen und hast trotz deiner Angst dein allererstes Gespräch geführt.

Das ist so großartig und ich freue mich so für dich. Hast du noch weitere Kunden, die du anrufen kannst? Hör jetzt nicht auf. Mach es einfach. Komm in den Fluss und führe ein Gespräch nach dem anderen. Fang erst einmal mit zehn Adressen an. Dann machst du eine Pause. Vorher nicht. Die ziehst du durch. Egal was passiert.

Wenn es dir hilft, aber wirklich nur dann, hole mich innerlich zu dir an den Schreibtisch und wir arbeiten gemeinsam deine Kundenliste durch. Sprich mit mir als ob ich direkt gegenüber oder neben dir sitze. Du kannst mich innerlich zu dir holen dir so Unterstützung und Begleitung von mir bekommen. Aber nur, wenn es dir wirklich hilft. Du musst das nicht alleine machen.

Wenn du dich wohler und komfortabler fühlst, bereitest du dich vorher kurz vor. Du schaust wer dein Ansprechpartner für dein Anliegen ist und du legst dir einen Zettel und Stift bereit um dir sofort im Gespräch Notizen zu machen. Ich empfehle dir, analog zu arbeiten. Also nicht sofort alles in ein CRM – System einzugeben. Mach erst einmal weiter.
So verlierst du nicht in der Technik oder beschäftigst dich mit dem Suchen der Buchstaben auf der Tastatur oder was dir sonst noch als Strategie einfällt um nicht weiter zu machen.

Ok – also weiter …… Nr. 2 wartet. Und dann Nr. 3, Nr. 4, Nr. 5, – hey – schon Halbzeit. Ok, dann zählst du jetzt von 5 auf 1. Noch 5, noch 4, noch 3, noch 2, noch einen und the last call is …..  GEESCHAFFT!!!!!! Deine ersten zehn Akquiseanrufe.

Diese zehn Gespräche sind m.E. nach wertvoller als 10 Stunden Theorie oder Vorbereitung.

Fühl dich eingeladen über deine Erfahrungen hier zu berichten und zu schreiben. Mache auch anderen Mut und erzähl von deinem ersten Mal.

Schreibe mir eine Email mit dem Betreff: mein erstes Mal. Gerne anonym oder mit Namen,
wie du magst. Wenn du möchtest und auch anderen Mut machen möchtest, veröffentliche ich deine Nachricht hier auf der Seite mit oder ohne Link zu deiner Homepage.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.